Mädchen ist keine Beleidigung!

Hallo!

Viele von euch folgen mir schon seit längerem auf Twitter und bekommen deshalb bestimmt immer wieder mit, dass ich mich darüber aufrege, wenn Menschen Ausdrücke wie „Du Mädchen!“  oder „Was für ein Mädchen!“ als Beleidigung verwenden. Am Mädchensein gibt es nichts Schlechtes. Frauen und Mädchen haben alle Möglichkeiten, die Männer auch haben, zumindest in der Welt in der ich lebe. Trotzdem finden es manche Menschen immer noch angebracht, den Ausdruck Mädchen als Beleidigung zu verwenden.
Ich glaube, dass viele das nicht mal böse meinen, sondern diesen Ausdruck einfach verwenden, weil es sich irgendwie eingebürgert hat, leider.
Jedoch sehe ich ganz oft unter Bildern einer berühmten männlichen Person Sprüche wie: „So ein Mädchen, alter.“ Dann hat ein Mädchen geschrieben, dass Mädchen keine Beleidigung ist und sie bekam als Gegenargument: „Stop being such a girl  about it.“ Wieso macht man sowas?
Wieso scheint es ganz oft so, dass es für männliche Wesen nichts Schlimmeres gibt, als weibliche Züge zu haben?  Ich verstehe das nicht.   Generell verstehe ich nicht, weshalb sich in den vergangenen Jahres es so eingebürgert hat, dass man Mädchen als Beleidigung nimmt.

Ich bin gerne ein Mädchen.

Wenn ihr meiner Meinung seid, dann macht bitte den Mund auf, wenn ihr merkt, dass Menschen „Mädchen“ als Beleidigung benutzen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

2 Gedanken zu „Mädchen ist keine Beleidigung!“

  1. Mädchen und Frau ist doch ein Unterschied und meine Freundin ärgert sich auch wenn sie „Mädchen“ genannt wird. Mit Mädchen verbindet man eben das naive, schwache. Das ganze hat sicher in der Geschichte seinen Ursprung. Frauen haben ja nach wie vor andere Chancen als Männer und Mädchen galten schon immer als naiver und schwächer als Jungs. Aber Mädchen ist eben eine Frau als Kind.

    Männer die andere Männer (und auch Frauen) damit beleidigen sind einfach nur blöd wie ich finde. Sie machen alles kaputt was man in den letzten Jahren im Bezug auf die Emanzipation der Frau erreicht hat.
    Das ist ähnlich wie „schwul“ als Schimpfwort. Aber das ist ja wieder eine andere Geschichte.

    Viele Grüße

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.